Wortmarke der Ruhr-Universität Bochum

Lehrstuhl für Theoretische Chemie



Vorschlag zum Studium der Theoretischen Chemie im Rahmen der Bachelor- und Master-Studiengänge in Chemie

Vorbemerkung:

Es wird betont, daß in allen Praktika die in den vorangegangenen Vorlesungen vermittelten Kenntnisse vorausgesetzt werden. Weiterhin bauen die Spezialvorlesungen im Master-Studiengang auf dem Stoff auf, der im Bachelor-Studiengang abgehandelt wurde. Dementsprechend wird der Besuch der Veranstaltungen in der hier vorgestellten Semesterabfolge angeraten.

 

Bachelor Studiengang Chemie :

  1. Semester
  2. Semester
  3. Semester

 

Master Studiengang (Chemie):

  1. Semester
  2. Semester
  3. Semester
  4. Semester
    • Focal Point Lecture*
      [Lecture, optional: 2+1 SWS, 5 CP]
    • Master Thesis
      [maximum of six months, 30 CP]

 * Note: these lectures may change and are part of the body of focal point lectures offered by Theoretical Chemistry (examples are Theoretical Spectroscopy, Response Theory in Quantum Chemistry, Computational Chemistry I and II, Numerical Methods in Theoretical Chemistry). Highly recommended are the following IMOS elective lectures: Concepts of Quantum Mechanics, Statistical Physics and Thermodynamics as well as Numerical Methods and Scientific Computing. Alternatively, appropriate lectures from theoretical physics and numerical mathematics or engineering may be read instead. An up-to-date list of the relevant lectures can only be found in the valid course catalogue.

 ** Note: The in-depth practical course is composed of three modules (chosen from the fields of Electronic Structure and Spectroscopy, Molecular Structure, Quantum Dynamics, Classical Simulations and Molecular Modelling). One module of half a semester is provided during the 1st master semester and two further modules of half a semester each in the 2nd semester.

 

Hinweis:

Kennzeichnend für die Art der Vermittlung der Theoretischen Chemie in Bochum sind mehrere Praktika, in denen die Theoretischen Methoden, die in Vorlesungen erarbeitet werden, ganz konkret und praxisnah eingesetzt werden. Dazu steht ein modernes virtuelles Labor, unser Theoretikum ausgestattet mit Graphikarbeitsplätzen, leistungsfähigen Rechnern und moderner Software zur Verfügung.

Es ist nach Absprache möglich, einen unserer Mitarbeiter für ein paar Tage als Tutor zu gewinnen und ihm oder ihr zwanglos „über die Schulter zu schauen“, um so die tägliche Arbeit in der Theoretischen Chemie hautnah kennenzulernen. Zusätzlich zu diesen Angeboten vermitteln wir während der vorlesungsfreien Zeit fortgeschrittenere Studenten als Werkstudenten bzw. Sommerstudenten in die Chemische Industrie und an Supercomputerinstitute.

Print Friendly, PDF & Email